Programm

Programm

re:constitution verbindet Wissenschaft und Praxis, um den grenzüberschreitenden und interdisziplinären Austausch sowie den Aufbau von Kapazitäten für Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen zu fördern, die sich mit Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und der sich verändernden politischen Dynamik in Europa befassen.

re:constitution vergibt Mobilitätsstipendien, erstellt aktuelle Analysen und baut ein nachhaltiges transdisziplinäres und paneuropäisches Netzwerk von Expert*innen auf, um eine neue und vielfältige Generation von Rechtsstaatsexpert*innen aufzubauen, die gemeinsam Lösungen für die Wiederherstellung der Rechtsstaatlichkeit in Europa entwickeln.

re:constitution is ein gemeinsames Programm des Forum Transregionale Studien und Democracy Reporting International, gefördert von der Stiftung Mercator.

Module


re:constitution vergibt jährlich 15 Fellowships an Nachwuchswissenschaftler*innen und –praktiker*innen, um an einem Projekt ihrer Wahl zu arbeiten.

Den Kern der re:constitution Fellowships bildet die Phase europaweiter Mobilität zwischen drei bis sechs Monaten, die die Fellows zu Partnereinrichtungen in der Europäischen Union führt.

Während ihrer Mobilitätsphasen arbeiten die Fellows mit ausgewählten Partnern und Gastinstitutionen aus Wissenschaft und Praxis an gemeinsamen Themen und Projekten und veröffentlichen ihre Projektergebnisse über re:constitution. Während ihres Fellowships treffen sich die Fellows zu drei Fellows' Exchange Meetings und nehmen an regelmäßigen Fellow Talks teil. Die Fellowships werden jährlich für einen Zeitraum von 10 Monaten zwischen Oktober und Juli vergeben und umfassen einen Vollzeit- und einen Teilzeit-Track.

Aktuelle Fellows

FAQ


Das re:constitution Alumni-Netzwerk entwickelt sich zu einem dezentralisierten europäischen Expert*innennetzwerk für Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen, die sich gemeinsam für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Europa einsetzen. Das Programm wird eine Plattform für seine Alumni schaffen, um auch nach dem Ende ihrer Fellowships disziplin- und grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu ermöglichen. Das Netzwerk wird Debatten und Projekte zum Schutz von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Europa ermöglichen - auch in Zusammenarbeit mit Partnern aus ganz Europa.


Im Rahmen von re: constitution will Democracy Reporting International das Verständnis der Öffentlichkeit für die Rechtsstaatlichkeit verbessern und eine faktenbasierte Debatte über dieses Thema in der Europäischen Union fördern.

Zu diesem Zweck werden Medien und politischen Entscheidungsträgern zeitnahe, klare und zugängliche Recherchen und Analysen zur Verfügung gestellt, die als mögliche erste Informationsquelle über wichtige Entwicklungen im Zusammenhang mit der Rechtsstaatlichkeit in Europa dienen.

Aktuelle Analysen